Home          Vita          Kontakt          Impressum      
Alt-Text
 
     
 
Gesellschaft
Kultur
Buch
Links
 
 

Kultur & Gesellschaft

Kultur ist das, was die Gesellschaft zusammenhält – Kultur formt die Gesellschaft und wird ihrerseits von der Gesellschaft geprägt. Dies gilt für das Bildungsbürgertum in der gleichen Weise, wie es für die sogenannten kultur- und bildungsfernen Schichten der Bevölkerung zutrifft. Denn: Kultur entsteht aus dem Zeitgeist, aus der in der Zeit herrschenden Lebenssituation, aus dem zu einer bestimmten Zeit in einer bestimmten Region herrschenden politischen und sozialen Umfeld.

Die Journalistin Bettina Pflaum richtet in ihren Texten  ihren – neugierigen,  forschenden, Antworten suchenden – Blick auf beide Seiten dieser Beziehung. Sie greift Themen aus Kultur und Gesellschaft auf und berichtet darüber, was in ihrem Lebensumfeld geschieht. Die Frage nach dem 'Warum' steht dabei im Zentrum.

Als Literaturwissenschaftlerin hat sie ihren Fokus auf die Literatur der ersten Jahrzehnte des zwanzigsten Jahrhunderts gerichtet. In ihrem Werk „Politischer Expressionismus. Aktivismus im  fiktionalen Werk Robert Müllers“ untersucht sie das Prosa-Werk des zu Unrecht vergessenen Wiener Autors auf dessen Intention und bringt den Nachweis, dass der expressionistische Literat Müller mit seinen Geschichten ebenso eine gesellschaftliche Wirkung zu erzielen trachtete wie die in dieser Hinsicht offensiver in Erscheinung tretenden Lyriker dieser Zeit. Ein Forschungsergebnis, das dazu einlädt, an den Prosa-Werken weiterer Autoren des Expressionismus überprüft zu werden.